Aktuelle Informationen und Newsarchiv

Information für Patienten und Überweiser

PET/CT-Untersuchungen – Erweiterung Indikationen

Die Positronen-Emissions-Tomographie/Computertomographie (PET/CT) kann jetzt bei zwei weiteren Indikationen eingesetzt werden.

Die Diagnostik bei fortgeschrittenen Kopf-Hals-Tumoren mit PET und PET/CT ist rückwirkend zum 01.10.2017 für gesetzlich krankenversicherte Patientinnen/Patienten ohne vorherige Klärung der Kostenübernahme möglich.

Dabei handelt es sich um Untersuchungen

  • zur Entscheidung über eine Neck Dissection bei Patienten mit fortgeschrittenen Kopf-Hals-Tumoren oder mit unbekannten Primärtumorsyndromen (sog. CUP-Syndrom) des Kopf-Hals-Bereiches oder
  • zur Entscheidung über eine laryngoskopische Biopsie beim Larynxkarzinom, wenn nach Abschluss einer kurativ intendierten Therapie der begründete Verdacht auf eine persistierende Erkrankung oder ein Rezidiv besteht.

Weiterführende Informationen hierzu finden Sie unter Untersuchungen –> PET-CT sowie unter Häufige Fragen. Das PET-CT-Anmeldeformular können Sie hier herunterladen.