Kardiologische Diagnostik 

Bildgebung des Herzens mittels CT, 3-D-Darstellung

Herz-CT (3-D-Darstellung)

Bildgebung des Herzens mittels MRT, coronar

Herz-MRT coronar

Bildgebung des Herzens mittels MRT, transversal

Herz-MRT transversal

Die kardiologische Diagnostik beschreibt die radiologischen und nuklearmedizinischen Untersuchungen des Herzens. Mittels Magnetresonanztomograpie (MRT) kann das Herz in seiner Form und Funktion dargestellt werden. Möglich sind z.B. die Messung der Herzleistung sowie die Untersuchung des Herzmuskelgewebes auf Vitalität, Entzündungen oder narbige Gewebsveränderungen.

Die Myokardszintigraphie lässt Aussagen zur Funktionsfähigkeit des Herzmuskels und möglichen Durchblutungsstörungen zu.

Mit einem speziellen Herz-CT kann die Verkalkung der Herzkranzgefäße gemessen werden. Auf Basis dieser Werte kann der Radiologe das Risiko einer koronaren Herzerkrankung (KHK), z.B. Arteriosklerose, abschätzen.