PET-CT Herz

Verfahren

 

Vorbereitung PET-CT mit MTRA

PET-CT

Die PET-CT vereinigt zwei Untersuchungsmodalitäten – die Positronen-Emissions-Tomographie (PET) und die Computertomographie (CT) – in nur einem Untersuchungsgerät. Mit Hilfe von schwach radioaktiven Testsubstanzen (Radiopharmaka), die sich aufgrund ihrer Zusammensetzung in bestimmten Organen anreichern, und einem nachfolgend durchgeführten CT werden gleichzeitig Informationen zu Stoffwechselvorgängen und Morphologie gewonnen. Die durch den Zerfall des Radiopharmakons entstehende Strahlung wird von den Detektoren erfasst und mit einer hohen Ortsauflösung von <10 mm abgebildet.

Die Untersuchung findet Anwendung zur Beurteilung der Vitalität des Herzmuskelgewebes nach einem Herzinfarkt.

Diese Untersuchung ist aktuell nicht Bestandteil des allgemeinen Leistungskataloges der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV). Haben Sie Fragen zu dieser Untersuchung, nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf.

 

 

 

 

 

 

 

Vorbereitung

 

Nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf, damit wir gemeinsam mit Ihnen die Vorbereitung und die Durchführung der Untersuchung planen können.

 

Durchführung

 

Im persönlichen Gespräch erläutern wir Ihnen den genauen Ablauf dieser Untersuchung.