Ultraschall Brust

Verfahren

 

Durchführung einer Ultraschalluntersuchung

Ultraschalluntersuchung

 

 

 

Für die Bilderzeugung in einer Sonographie (Ultraschall) werden Schallwellen genutzt, die über einen Schallkopf in den Körper gelangen. Die ausgesendeten Wellen werden vor allem an Grenzflächen zwischen zwei Gewebeschichten wieder zum Schallkopf zurückgeworfen. Aus diesen reflektierten Schallwellen wird das Ultraschallbild berechnet.

Dieses Verfahren ist völlig schmerzlos und frei von einer Strahlenbelastung.

Vorbereitung

 

Untersuchungszeitpunkt

Die Untersuchung sollte zwischen dem 1. - 10. Tag des Menstruationszyklus durchgeführt werden.

Mitzubringen sind:

  • ein Handtuch
  • ggf. bereits vorhandene Untersuchungsergebnisse (Bildgebung, klinische Untersuchungen, OP- oder Entlassungsberichte, Laborwerte)

 

Durchführung

 

Vor der Ultraschalluntersuchung müssen alle beweglichen Teile wie Schmuck o.ä. aus der Untersuchungsregion entfernt werden.

Für die Untersuchung nehmen Sie bequem in Rückenlage auf der Untersuchungsliege Platz. Für die Untersuchung wird ein Kontaktgel auf die Haut aufgetragen. Der untersuchende Arzt führt den Ultraschallkopf mit leichtem Druck über die Brust. Während der Untersuchung nehmen sie die Arme nach oben und legen Ihre Hände hinter den Kopf.

Nach etwa 10 Minuten ist die Untersuchung beendet. Meist können Sie unsere Praxis bereits nach der Untersuchung wieder verlassen.

Ein detaillierter Bericht mit den Untersuchungsergebnissen wird Ihrem überweisenden Arzt zugestellt. Dieser erreicht Ihren Arzt meist innerhalb von einer Woche, bei medizinischer Notwendigkeit auch kurzfristig am selben oder darauf folgenden Tag.